Skip to main content

Die richtige Standbohrmaschine finden mit dem Tischbohrmaschine Vergleich

Tischbohrmaschine Test

Jeder Hobbyheimwerker hat sicher die eine oder andere Bohrmaschine in seinem Sortiment, diese gibt es ja bekanntlich für die unterschiedlichsten Vorhaben oder Baumaßnahmen. Um ein Loch für ein Dübel in die Wand zu bohren, reicht eine normale Schlagbohrmaschine. Anders sieht das aber aus, wenn mehrere Löcher zum Beispiel in eine Metallschiene gebohrt werden müssen, denn hier kommt man mit der einfachen Bohrmaschine nicht mehr zu Rande und benötigt eine Tischbohrmaschine, welche auch Säulenbohrmaschine oder Standbohrmaschine genannt wird.

Schon bei den ersten Versuchen mit einer normalen Bohrmaschine läuft einem meist der Bohrer weg, selbst dann wenn man bereits vorher angekörnt hat. Abhilfe schafft hier eine Standbohrmaschine, die sogar je nach Ausstattung über eine Laservorrichtung verfügt.

Vorteil der Tischbohrmaschine ist aber ihr Ständer, der es ermöglicht präzise und vorsichtig den Bohrer zum Werkstück zu führen. Das Werkstück wird hierbei in einen Anschlag oder einen Maschinenschraubstock gespannt und dann der Bohrer langsam Millimeter für Millimeter abgesenkt, um das Metallstück oder andere Werkstoffe zu durchbohren.

In diesem Prozess lösen sich langsam die Späne vom Werkstück und das präzise Loch wird gebohrt. Aber wie bei vielen anderen Werkzeugen gibt es bei den einzelnen Modellen eine Menge Unterschiede und daher soll ein Tischbohrmaschinen Vergleich mehr Infos über diese Elektrowerkzeuge vermitteln.

Es finden sich aber auch sehr viele wichtige Tipps und Sicherheitshinweise über Tischbohrmaschienen in unserem Ratgeberportal.

123456
Bosch Tischbohrmaschine PBD 40 Optimum Tisch- und Säulenbohrmaschine B 20 Scheppach Ständerbohrmaschine DP16SL Einhell Säulenbohrmaschine BT-BD 501 Güde Tischbohrmaschine GTB 16 V - 1 Proxxon 28128 Tischbohrmaschine TBM 220
ModellBosch Tischbohrmaschine PBD 40Optimum Tisch- und Säulenbohrmaschine B 20Scheppach Ständerbohrmaschine DP16SLEinhell Säulenbohrmaschine BT-BD 501Güde Tischbohrmaschine GTB 16 VProxxon 28128 Tischbohrmaschine TBM 220
Preis

254,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

489,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

158,44 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

99,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

280,56 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

135,07 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Leistung710 Watt550 Watt550 Watt500 Watt500 Watt80 Watt
max. Leerlaufdrehzahl2.500 U/min2.220 U/min2.430 U/min2.350 U/min2.500 U/min8.500 U/min
Bohrfutterspannweite13 mm16 mm16 mm16 mm16 mm3,2 mm
max. Bohrtiefe90 mm80 mm405 mm50 mm80 mm140 mm
Größe Bohrtisch (B x T)33 x 35 cm20,5 x 20 cm19,4 x 16,5 cm19 x 41 cm42 x 30 cm22 x 12 cm
Gewicht11 Kg53 Kg23,5 Kg19,2 Kg45 Kg3,8 Kg
Preis

254,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

489,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

158,44 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

99,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

280,56 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

135,07 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Mehr erfahren Preis prüfen auf *Mehr erfahren Preis prüfen auf *Mehr erfahren Preis prüfen auf *Mehr erfahren Preis prüfen auf *Mehr erfahren Nicht VerfügbarMehr erfahren Preis prüfen auf *

Inhaltsverzeichnis

Was ist eine Tischbohrmaschine?

information

Es gibt viele Namen für die Tischbohrmaschine, sie wird wie bereits erwähnt auch Säulenbohrmaschine, Standbohrmaschine oder Ständerbohrmaschine von einigen Herstellern genannt. Sie unterscheiden sich hierbei aber lediglich in der Größe und der Ausstattung.

Bei allen Modellen handelt es sich um eine fest installierte Bohrmaschine die auf einem Ständer montiert ist. Die Bohrspindel oder bei einigen Modellen auch der komplette Motorblock, lässt sich durch einen Hebel absenken und damit ist der grundlegende Aufbau der Ständerbohrmaschine, Tischbohrmaschine oder Säulenbohrmaschine bei allen gleich. Es gibt jedoch einige kleine Feinheiten in dem sich die Tischbohrmaschinen unterschieden und diese wollen wir näher erörtern.

In der Regel werden die Tischbohrmaschinen fest auf einem Werktisch montiert. Aufgrund ihrer Größe eigenen sich die meisten Tischbohrmaschinen dazu, um damit kleinere bis mittelgroße Werkstücke zu bohren. Größere Werkstücke lassen sich mit einer Säulen- oder Ständerbohrmaschine bearbeiten.

Die Ständer- oder Säulenbohrmaschinen sind etwas größer und besitzen einen Ständer, der sogar bei entsprechender Größer der Bohrmaschine sogar auf dem Boden installiert wird. Der Bohr- oder Arbeitstisch wird dabei über eine Spindel mit einer Kurbel individuell eingestellt. Da viele Hersteller ihre Produkte unterschiedlich nennen, haben wir die anderen Begriffe wie Säulenbohrmaschine, Standbohrmaschine oder Ständerbohrmaschine als Synonym verwendet.

Wir haben keinen Tischbohrmaschinen Test gemacht

Richtig, wir selber haben keinen ausführlichen Tischbohrmaschinen Test gemacht. Leider konnten wir zum aktuellen Zeitpunkt auch keinen anderen Tischbohrmaschinen Test einer seriösen Test-Institution finden. In unserem Ratgeberportal fassen wir lediglich alle wichtigen Funktionen der diversen Säulenbohrmaschinen zusammen und geben wichtige Informationen.

Außerdem haben wir private Tischbohrmaschinen Tests von echten Kunden ausgewertet, denn diese verfassen teilweise Kundenrezensionen in diversen Online Shops nachdem sie einen Tischbohrmaschine gekauft und getestet haben. So bekommen wir eine Idee davon, auf was für Probleme die Anwender in ihrem Tischbohrmaschinen Test gestoßen sind. Du bekommst hier also keinen Tischbohrmaschinen Test, dafür aber einen Vergleich und eine solide Übersicht geboten.


Wie funktioniert die Tischbohrmaschine?

Fragezeichen

Wie alle Bohrmaschinen besteht auch die Tischbohrmaschine aus einem Elektromotor, einem Getriebe und einem Bohrfutter. Nachdem die Tischbohrmaschine an die 230 Volt Netzspannung angeschlossen wurde, bringt diese den Motor in Bewegung. Das Getriebe, in Form von Keilriemen, soll die Drehzahl des Elektromotors einschränken, damit der Bohrer sich nur mit einer geringeren Drehzahl, aber hoher Kraft dreht. Der Bohrer kann sich durch die Drehung mit seinen Schneiden langsam in das Material arbeiten und trägt dabei die anfallenden Späne nach außen. Eine Tischbohrmaschine arbeitet vom Prinzip her also fast genauso, wie eine herkömmliche Bohrmaschine die in jeder Werkstatt eines Handwerkers zu finden ist.

Wir wollen näher auf die Funktionsweise eingehen und damit aufzeigen, worauf es eigentlich beim Tischbohrmaschine kaufen ankommt. Die Bohrmaschine selber, besteht aus einem stabilen Standfuß und einem Ständer an dem die Bohrmaschine befestigt ist. An dem Ständer bzw. der Säule ist ein verstellbarer Arbeitstisch angebracht auf dem die Werkstücke eingespannt und bearbeitet werden können.

Durch Langlöcher in dem Arbeitstisch lässt sich ein Parallelanschlag oder ein Maschinenbohrfutter befestigen mit dem die Werkstücke sicher eingespannt und festgehalten werden können. Zum Einschalten des Bohrmaschinenmotors gibt es bei den meisten Geräten diverse Schalter und meist auch noch einen Not-Ausschalter, um den Bohrmaschinenmotor im Ernstfall sofort abschalten zu können. Bei den meisten Tischbohrmaschinen wird die Bohrspindel über einen Handgriff abgesenkt, aber es gibt auch Modelle, wie die Bosch Tischbohrmaschine PBD 40, wo die gesamte Bohrmaschine und nicht nur die Spindel bewegt wird.


Die Funktionen der Tischbohrmaschine

Um mit der Bohrmaschine Löcher in das Werkstück zu bohren ist ein Bohrfutter nötig. Dieses kann Bohrer, je nach Tischbohrmaschine, mit einem Durchmesser von 0,5 Millimeter bis 40 Millimeter aufnehmen. Für die verschiedenen Materialen bieten die Hersteller unterschiedliche Bohrer an. Es gibt z.B. Bohrer mit denen in Holz oder in Stahl oder Kunststoffen gebohrt werden kann. Aber bei den Bohrfuttern selber kann es ebenso Unterschiede geben, so gibt es Geräte mit Schnellspann-Bohrfutter, Zahnkranz-Bohrfutter oder bei dem Hersteller Proxxon das spezielle MICROMOT-Stahlspannzangen Bohrfutter für besonders kleine und feine Bohrer.

Wichtig ist eine ausreichende Bohrtiefe der Tischbohrmaschine, die mindestens 65 mm betragen sollte. Ebenfalls zu beachten ist ein leistungsstarker Elektromotor, der die Bohrspindel über das Getriebe antreibt. Je nach Material sollte die Bohrspindel Drehzahl zwischen 250 und 4.000 Umdrehungen in der Minute betragen. Dabei ist die Drehzahl im Idealfall, wie bei der Bosch Tischbohrmaschine PBD 40, stufenlos einstellbar. Die Drehzahlanzeige erfolgt hier sogar über eine Digitalanzeige, über die sogar die Bohrtiefe angezeigt wird.

 

ausrufezeichen

Bei den anderen Geräten lässt sich die Bohrtiefe über eine Skala ablesen, was auch gut funktioniert. Um die Arbeit mit der Bohrmaschine zu erleichtern, sollten die einzelnen Bedienelemente des Bohrkopfes unbedingt in der Höhe verstellbar sein. Um nicht zu tief zu bohren, ist es ratsam, eine einstellbare Bohrtiefenbegrenzung vorzugeben. Diese kann bei allen Geräten auf die maximale Bohrtiefe eingestellt werden, damit der Bohrer nicht tiefer in das Material eindringt wie nötig.

Bei allen Tischbohrmaschinen im Vergleich ist die Bohrspindel mit einem Kugellager versehen, was eine höhere Präzision beim Bohren verspricht. Billige Modelle, verfügen teilweise nicht über diese Kugellagerung und die Bohrspindel hat zu viel Spiel, was ungenaue Bohrlöcher verursacht. Bewegt wird die Bohrspindel über einen Handgriff oder ein praktisches Drehrad. Für ein besseres Handling sollte der Griff oder das Rad allerdings über einen Softgrip verfügen, damit die Spindel sicher nach unten und wieder nach oben bewegt werden kann.

Die acht wichtigsten Bestandteile der Tischbohrmaschinen im einzelnen sind:

→  Der Standfuß
Um der Bohrmaschine einen sicheren Halt zu geben, muss der Standfuß stabil und hochwertig sein, denn dieser bildet die Verbindung zwischen dem Werktisch und der Bohrmaschine. Nach Möglichkeit sollte die Tischbohrmaschine fest auf dem Werktisch festgeschraubt sein und aus dem Grund über entsprechende Bohrungen verfügen.

Der Bohrtisch
Der Bohrtisch ist das Herzstück aller Tischbohrmaschinen und sollte daher entsprechend stabil sein. Auf ihm werden die Werkstücke befestigt und meistens verfügt er über Langlöcher um einen Parallelanschlag oder Maschinenschraubstock befestigen zu können. Der Bohrtisch sollte nicht nur eben, sondern auch in alle Richtungen beweglich sein.

→ Das Bohrfutter
In das Bohrfutter wird der Bohrer eingespannt und ist ebenfalls ein sehr wichtiger Bestandteil der Säulenbohrmaschinen. Der Bohrer sollte im Bohrfutter einen festen Halt finden und leicht einzuspannen sein. In einem Schnellspannbohrfutter lässt sich der Bohrer beispielsweise ohne zusätzliches Werkzeug problemlos einspannen. In dem Zahnkranzbohrfutter hingegen muss der Bohrer mit einem Zahnkranzschlüssel festgezogen werden.

Der Bohrfutterschutz
Verschiedene Maschinen verfügen über einen sogenannten Bohrfutterschutz, mit dem verhindert werden soll, dass sich während des Bohrens der Bohrer löst.

→ Der Hebel bzw. die Kurbel zur Höhenverstellung
Mit einem Hebel kann der Bohrtisch in der Höhe verstellt werden. Idealerweise erfolgt die Höhenverstellung über einen Hebel oder noch besser eine Kurbel mit denen sich die ideale Höhe zum Werkstück und der Bohrspindel justieren lässt.

Die Drehzahlregulierung
Bei vielen Werkstoffen ist die richtige Drehzahl der Bohrspindel oder des Bohrers enorm wichtig, daher sollte die Geschwindigkeit nach Möglichkeit stufenlos einstallbar sein.

Der Vorschubhebel
Das Drehrad bzw. der Drehgriff ist der Vorschubhebel für die Bohrspindel. Dieser sollte präzise und mit einer flüssigen Übersetzung die Spindel auf das Werkstück setzen. Der Drehgriff oder das Drehrad sollte sich hierbei ohne großen Kraftaufwand bewegen lassen und die Bohrspindel exakt und langsam auf und ab bewegen.

→ Der Not-Ausschalter
Dieser Schalter sollte zur eigenen Sicherheit bei keiner Tischbohrmaschine fehlen, denn mit dem Not-Ausschalter kann der Motor sofort gestoppt werden. Alle Geräte im Tischbohrmaschine Vergleich verfügen über diesen wichtigen Schalter.

Für was ist die Drehzahlregulierung?

Mit einer Drehzahlregulierung wir die Drehzahl des Bohrers auf einer konstanten Drehzahl gehalten. Diese wird z.B. bei der PBD 40 Tischbohrmaschine von Bosch über eine Konstant-Elektronik direkt über die Motorleistung vorgenommen. Bei Bohrmaschinen mit schwachen Drehmoment kann mit einer Drehzahlregulierung praktisch damit die Leistungskraft ausgeglichen werden und besitzt damit eine kontinuierliche Leistungsabgabe.

Die Anwendungsbereiche der Tischbohrmaschinen

Mit einer Handbohrmaschine lassen sich viele Bohrarbeiten in Metall, Holz oder Stein ausführen. Diesen Werkzeugen fehlt es allerdings oft an der nötigen Präzision, da sie mit der Hand geführt werden. Eine Handbohrmaschine rutscht beim Anbohren beispielsweise oft ab. Mit einer Standbohrmaschine lassen sich die Bohrungen viel präziser durchführen.


Vorteile einer Tischbohrmaschine sowohl für Profis als auch für Einsteiger

Mit einer Ständerbohrmaschine  kann bei der Bearbeitung von Werkstücken eine viel höhere Geschwindigkeit erreicht werden. Daher finden diese Bohrmaschinen auch immer mehr Einsatz in Schreinereien oder Metallbaubetrieben, denn besonders hier im professionellen Bereich müssen größere Stückzahlen von ein und dem demselben Werkstücken produziert werden. Eine voreingestellte Maschine, mit Parallelanschlag und Bohrtiefen-Begrenzung, lassen sich viel einfacher und präziser die Werkstücke bearbeiten als mit einer Handbohrmaschine.

glühbirne

Ist das Werkstück einmal in den Maschinenschraubstock oder dem Parallelanschlag eingespannt, wird einfach nur noch die Bohrspindel mit dem eingespannten Bohrer durch das Handrad oder den Drehgriff auf das Werkstück gesetzt und durch langsamen und stetigen Druck die Bohrung ausgeführt. Man redet hier auch von einem stationären Bohrer, bei dem die eigentliche Bedienung deutlich weniger Kraftaufwand erfordert und viel präziser auszuführen ist, als es mit einer handgeführten Bohrmaschine der Fall wäre.

Selbst Laien oder Jugendliche können mit einer Tischbohrmaschine umgehen, auch weil der Kraftaufwand viel geringer ist als mit einer Handbohrmaschine. Die Geschwindigkeit des Bohrers kann ebenfalls auf das Werkstück angepasst werden. Das ist insofern wichtig, denn bei einigen Materialen wie etwa Holz wird eine andere Bohrerdrehzahl als etwa beim Bohren in Stahl benötigt. Diese wird durch Umlegen des Keilriemens erreicht. Die Konstant- Elektronik sorgt dafür, dass selbst unter hohen Belastungen die Drehzahl immer konstant bleibt.

Was sind die Unterschiede zwischen einer normalen Bohrmaschine und einer Tischbohrmaschine?

Eine Ständerbohrmaschine hat im Vergleich zu einer normalen Handbohrmaschine einige nicht zu verachtende Vorteile. Der größte Vorteil der Tischbohrmaschine ist, dass mit ihr präzise und exakt Löcher gebohrt werden können. Es ist möglich, mit den Elektrowerkzeugen aus dem, millimetergenau Löcher zu bohren. Der Nachteil dieser Werkzeuge liegt allerdings in ihrer Flexibilität, denn mit einer Tischbohrmaschine lassen sich keine Löcher in eine Wand bohren. Auch die Bearbeitung von größeren oder sperrigen Werkstücken kann zu Problemen führen, da die Ausladung, also der Abstand der Bohrspindel zum Bohrständer, begrenzt ist. Ebenso die Säulenhöhe, der Abstand der Bohrspindel zum Bohrtisch oder Standfuß kann bei einigen Werkstücken problematisch sein.

Auf welche Eigenschaften sollte man beim Tischbohrmaschine kaufen achten?

Bei einer Tischbohrmaschine sollte es sich vorzugsweise um einen bekannten Hersteller handeln, denn diese fertigen ihre Werkzeuge nach einer bestimmten Norm und haben alle das TÜV und GS-Siegel. Bei einer billigen Materialverarbeitung von unbekannten Herstellern sollte man eher vom Kauf absehen. Im Tischbohrmaschinen Vergleich haben wir daher nur Hersteller aufgeführt, die auch eine hohe Sicherheit bei der Bedienung gewährleisten.

→ Eine Tischbohrmaschine muss stabil und präzise gefertigt sein. Der Standfuß sollte ausreichend groß dimensioniert sein und einen sicheren Stand für die Maschine bieten. Es ist zudem vorteilhaft, dass ein Not-Ausschalter zum Abschalten des Motors im Notfall vorhanden ist. Am besten sind Bohrmaschinen, die bereits beim Kauf über das entsprechende Zubehör verfügen. Für eine gute Bohrmaschine wird folgendes Werkzeug benötigt: gute Bohrer, Senker, Reibahlen, Parallelanschlag oder Maschinenschraubstock, zwei Bohrfutter (eins davon feststellbar und ein Schnellspannfutter) und ein Konusaustreiber.

→ Der Motor der Tischbohrmaschine sollte laufruhig und leistungsstark sein. Auch ist es wünschenswert, wenn der Antrieb in jedem Drehzahlbereich über ein hohes Drehmoment verfügt. Der Pinolen-Hub und damit die Bohrtiefe sollten mindestens 60 mm oder mehr aufweisen. Die Spindeldrehzahl sollte sich stufenlos in einem Bereich von 250 bis 2.500 Umdrehungen in der Minute einstellen lassen. Idealerweise kann man die Drehzahl über eine Anzeige oder einer Tabelle ablesen. Im Bereich des Drehkranzes oder direkt an der Bohrspindel sollte sich zudem eine Bohrtiefenanzeige befinden.

→ Die Tischbohrmaschine sollte über einen präzisen und leicht einstellbaren Bohrtisch mit Langlöchern für einen Parallelanschlag oder zum Befestigen eines Maschinenschraubstocks verfügen. Die Pinolen-Führung sollte lang und präzise sein, damit die Bohrlöcher nicht ausfransen. Daher ist es notwendig, dass die Bohrspindel immer durch Präzisionskugellagern geführt wird, die der DIN-Norm entsprechen. Das gleiche gilt für den Kegel, welcher der Norm MK2 B16 entsprechen sollte.

Die Sicherheit und das Risiko bei einer Tischbohrmaschine. Was sollte man beim Tischbohrmaschine-Kauf beachten?

Wir haben auch auf die Arbeitssicherheit ein besonderes Auge geworfen, denn diese darf bei keinem Werkzeug fehlen. Daher ist es ratsam, nach jedem Bohrerwechsel zuerst die Maschine mit einer geringen Drehzahl zu testen, ob der Bohrer auch rund läuft und sicher im Bohrfutter sitzt. Ein Bohrer sollte grundsätzlich immer bis zum Anschlag in das Bohrfutter eingeführt und dann eingespannt werden, ansonsten kann das zu einem Sicherheitsrisiko führen. Das gleiche gilt bei der Verwendung von Bohrern, die eine Beschädigung der Schneidflächen aufweisen. Der Bohrer sollte immer entsprechend des Materials ausgewählt werden. Für Stahl ist ein Bohrer für Metall und für Holz ein Holzbohrer für das Bohren zu verwenden. Hierbei muss auf eine hochwertige Qualität beim Bohrer kaufen geachtet werden, denn minderwertige Bohrer halten in der Regel nur eine sehr kurze Zeit und bieten ebenfalls ein gewisses Sicherheitsrisiko.

Angemessene Kleidung für Tischbohrmaschinen

Sicherheitshelm

Da der Motor der Tischbohrmaschine mit einer hohen Kraft und Drehzahl rotiert, sollte an eine entsprechende Kleidung gedacht werden. Schals oder lange Kleidung sind unbedingt zu vermeiden, sie könnten sich um den Bohrer wickeln. Das gleiche gilt für lange Haare, mit Folgen die man sich lieber nicht ausmalen möchte. Sollte sich einmal ein Bohrer verkanten und das Werkstück sich anfangen zu drehen oder andere unvorhersehbare Sachen passieren, ist in diesen Falle der Not- Ausschalter Gold wert. Auch obligatorisch, dass die Tischbohrmaschine immer fest auf dem Werktisch befestigt ist und dafür sollten entsprechende Nuten vorhanden sein. Das gibt zusätzliche Sicherheit bei der Bedienung, denn die Ständerbohrmaschinen wiegen mitunter bis zu 60 Kg.

Persönlicher Körperschutz – Die Augen und Ohren schützen

Beim Bohren entstehen Späne die die empfindlichen Augen gefährden können, daher sollte nur mit Schutzbrille und runtergefahrenem Bohrer– oder Spanschutz gearbeitet werden. Mitunter sind die Bohrmaschinen sehr laut und das Tragen von Gehörschutz sehr zu empfehlen. Besonders bei häufigen Arbeiten mit der Tischbohrmaschine ist das Tragen Pflicht, da man ansonsten eine Lärmschwerhörigkeit bekommen kann.

Kleine Werkstücke einspannen

Je nach der Größe des zu bearbeiteten Werkstückes ist das Verletzungsrisiko unterschiedlich groß. Die Gefahr sich zu verletzen ist, man mag es kaum glauben, bei den kleineren Werkstücken besonders hoch und diese sollten daher immer mit einer Spannvorrichtung wie Parallelanschlag oder Schraubstock gesichert werden. Auch leisten hier Führungsschienen neben der Präzision beim Bohren ihren Beitrag in Sachen Arbeitssicherheit.


Was kostet eine Tischbohrmaschine? Ist teuer auch immer gleich besser?

Eine gute Tischbohrmaschine muss nicht zwingend teuer sein. Auch günstige Tischbohrmaschinen bringen ein präzises Ergebnis. Für den Hobbyhandwerker und Hausgebrauch gibt es bereits Tischbohrmaschinen, die etwas mehr als 100 Euro kosten. Die bekanntesten Hersteller sind hier sicher Einhell, Scheppach oder Proxxon. Hochwertigere Modelle findet man bei den Herstellern Bosch, Güde oder Optimum. Hier stimmt einfach alles und alle Komponenten sind perfekt auf die Maschine abgestimmt.

geld

Das fängt schon bei der Leistung an, denn bei den meisten Maschinen liegt die Motorleistung zwischen 500 und 550 Watt. Der PDB 40 von Bosch hingegen konnte sogar mit einer Motorleistung von 710 Watt aufwarten. Bei günstigen Modellen überzeugt die Bohrqualität meistens nicht. Daher kann sich ein günstiger Kaufpreis negativ auf das Bohrergebnis auswirken, da hier bei der Fertigung nicht so eine hohe Präzision herrscht, wie bei Markenherstellern.

Auch in Sachen Ausstattung gibt es teils erhebliche Unterschiede bei Tischbohrmaschinen. So konnte bei hochwertigen Produkten die Drehzahl des Bohrkopfes genauer eingestellt und die Drehzahl über ein Display abgelesen werden. Die Bohrfläche wird hier zudem über eine LED-Lampe ausgeleuchtet und das Bohrloch über ein Laserkreuz anvisiert. Diese Werkzeuge haben allerdings oft ihren Preis und kosten zwischen 250 und 500 Euro, für größere Säulenbohrmaschinen ist sogar deutlich mehr als 500 Euro zu berappen.

Was sind die Vorteile und Nachteile einer Tischbohrmaschine?

Die Vorteile der Tischbohrmaschine

Der größte Vorteil einer Tischbohrmaschine ist vor allem die exakte Ausführung von Bohrungen. Da eine Tischbohrmaschine stationär aufgebaut wird ist mit ihr ein sehr einfaches und kraftsparendes Arbeiten möglich. Nach einer grundlegenden Einweisung lassen sich die Arbeiten auch von einer Frau oder selbst Jugendlichen leicht ausführen.

→ Exakte Bohrungen:
Da die Werkstücke fest eingespannt werden und der Bohrer sich in einer festen Bahn bewegt erzielt man mit einer Tischbohrmaschine sehr exakte Bohrungen. Selbst das Bohren auf glatten, runden oder gewölbten Werkstücken ist sehr gut möglich, da der Bohrer beim Ansetzen sich nicht mehr versetzt.

→ Exakte Bohrungen:Arbeitserleichterung:
Müssen viele gleiche Arbeitsschritte durch Bohrungen gemacht werden, lohnt sich der Einsatz von arretierbaren Tiefenanschlägen. Damit lässt sich mit einer Tischbohrmaschine auch eine Serienfertigung durchführen, da das Bohrergebnis immer das Gleiche ist.

Leistungsstarke Motoren:
In einer Tisch- oder Säulenbohrmaschine ist ein leistungsstarker Motor eingebaut, der über ein hohes Drehmoment verfügt.

Feste Drehzahleinstellungen:
Die Drehzahl kann bei vielen Geräten fest eingestellt werden, das erleichtert dem Hobbybastler deutlich das Arbeiten.

Die Nachteile der Tischbohrmaschine

Zu den Nachteilen gehören das deutlich höhere Gewicht und die Inflexibilität. Die Maschinen wiegen teilweise deutlich über 40 Kg und lassen sich daher nicht so leicht von A nach B bewegen. Eine häufig genutzte Tischbohrmaschine sollte am besten auf dem Werktisch fest montiert sein und nimmt daher in einer kleinen Hobbywerkstatt entsprechenden Platz ein.

Der Anschaffungspreis:
Eine gute Tischbohrmaschine kostet schnell einige Hundert Euro in der Anschaffung und nicht jeder Heimwerker ist bereit so viel in eine neue Bohrmaschine zu investieren.

→ Das Gewicht und die Größe:
Viele Maschinen wiegen deutlich über 40 Kg und benötigen viel Platz in der Hobbywerkstatt. Daher muss die Räumlichkeit für das Installieren einer Tischbohrmaschine geeignet sein.

Keine Mobilität:
Mit einer Bohrmaschine kann man kein Loch in die Wand bohren, sie eignen sich nur, um damit Löcher in Werkstücke zu bohren die auf den vorhandenen Bohrtisch passen. Eine normale Handbohrmaschine ist deutlich flexibler einsetzbar.

Wo kann ich am besten eine günstige Tischbohrmaschine kaufen? Internet oder Einzelhandel?

Sparschwein

Seit dem Zeitalter des Internets findet man eine Tischbohrmaschine nicht mehr nur im Baumarkt, sondern viele günstige Werkzeuge werden heute auch über Internetportale verkauft. Das größte Angebot von vielen bekannten Markenherstellern findet man auf Online Shops wie Amazon. Zahlreiche Preisvergleiche haben bewiesen, dass hier die Preise mit am günstigsten sind und die Lieferung in der Regel kostenfrei per Spedition erfolgt. Weiterer Vorteil ist das Rückgaberecht, welches beim Kauf einer Tischbohrmaschine über Amazon hat, denn ist man mit dem Gerät nicht zufrieden kann sie wieder an den Lieferanten zurückgeschickt werden.

Auch kann man sich beim  Tischbohrmaschine Kauf über das Internet viel besser informieren, denn durch die Hilfe von Kunden welche bereits einen Tischbohrmaschinen Test durchgeführt haben hat man bereits vor dem Kauf eine Übersicht darüber, was das gewünschte Gerät auch wirklich kann. Ebenso die Vor- und Nachteile lassen sich bereits vor dem Kauf in Erfahrung bringen, diese wird ein Verkäufer in einem Baumarkt sicher nicht preisgeben. Daher ziehen immer mehr Leute den Kauf im Internet vor, auch weil die Lieferung bereits nach wenigen Tagen erfolgt und eine umfassende Montageanleitung der Lieferung beiliegt oder im Internet abrufbar ist. Informationen von einem Tischbohrmaschinen Test welchen ein Kunde als Kundenrezension in einem Online Shop veröffentlicht, ist bei der Auswahl der richtigen Bohrmaschine somit definitiv hilfreich.

 


Wichtige Tipps und Tricks – Nutzen einer Tischbohrmaschine

wichtiger Tipp

Viele Leute sind der Meinung, dass man während des Bohrens auf nichts Besonderes achten braucht. Jeder weiß sicher, dass er besonders bei einem kleinen Bohrer nicht zu viel Druck ausüben sollte, da dieser ansonsten leicht abbricht. Es gibt aber beim Bohren noch andere Punkte die man beachten sollte:

Die Einstellung der optimalen Drehzahl:

Je nachdem wie das Material beschaffen ist, sollte man die Drehzahl der Bohrspindel einstellen. Je weicher das Material ist, umso höher sollte die Drehzahl sein, je härter das Material, umso niedriger die Drehzahl.

Die optimale Geschwindigkeit:

An dem Span kann man erkennen ob mit der richtigen Geschwindigkeit gebohrt wird, denn ist der Span zu lang, sollte die Bohrgeschwindigkeit erhöht werden. Die richtige Bohrgeschwindigkeit ist erreicht, wenn der Span kurz und eher klein ist.

Die Dosierung des Kühlschmierstoffs:

Während des Bohrens in Metall muss der Bohrer gekühlt werden, da er sonst droht auszuglühen. Dazu wird ein Kühlschmierstoff verwendet. Bei der Verwendung des Kühlschmierstoffes sollte man auf die Spanbildung achten. Die optimale Dosierung ist erreicht, wenn der Span nicht rotglühend aus dem Bohrloch kommt. Mit Bohr- und Schneid-Öl werden Bohrer und das Material selber gekühlt, verschleißt allerdings auch den Bohrkopf selber sehr stark.

Das richtige Vorbohren:

Ab einer Bohrgröße von mehr als 15 Millimeter sollte man das Loch mit einem kleineren Bohrer vorbohren. Vorteil des Vorbohrens ist, dass die eigentlich Bohrung viel präziser ausfällt und auch viel weniger Zeit in Anspruch nimmt.

Pflege und Reinigungstipps – Wie man eine Tischbohrmaschine am besten reinigt

Mann Lautsprecher

Eine Tischbohrmaschine erzeugt neben den Spänen selber nur sehr wenig Staub oder Schmutz. Doch durch die richtige Pflege der Tischbohrmaschine lässt sich die Lebensdauer deutlich erhöhen. Daher sollte eine Tischbohrmaschine und das dazu gehörige Zubehör entsprechend gereinigt werden, da sonst auch Staub in den Motor gelangen kann.

Die Lebensdauer der Tischbohrmaschine verlängern

Die Reinigungsarbeiten unterscheiden sich kaum von dem einer einfachen Handbohrmaschine. Bei der Aufstellung der stationären Bohrmaschine sollte der Platz so gewählt werden, dass dieser trocken und nach Möglichkeit staubfrei ist, denn zu viel Luftfeuchte oder Staub könnten den Antriebsmotor beschädigen. Ein sogenannter Null-Spannungsschalter trennt die gesamte Stromversorgung von der Bohrmaschine. Somit wird auch sichergestellt, dass kein Strom im sogenannten Standby-Modus verbraucht wird.

Nach getaner Arbeit immer Späne und Staub entfernen

Mit den richtigen Hilfsmitteln sind die eigentlichen Reinigungsarbeiten im Grunde immer sehr schnell erledigt. Große Späne können leicht per Hand oder mit einem Handbesen entfernt werden, feinere Partikel lassen sich mit einem Pinsel oder mit einem Tuch entfernen. Die gründliche Reinigung erfolgt am besten mit einem Maschinenputztuch, das eine leicht mit Öl benetzte Oberfläche besitzt. Das Tuch sollte allerdings nicht zu feucht sein, da ansonsten Flüssigkeit in das Innere des Motors gelangen könnte und eine Beschädigung des Antriebsmotors zur Folge haben kann.

Auch die Bohrer pflegen

Zur richtigen Reinigung gehört auch die Pflege der Bohrer. Nach dem Bohrvorgang sollte ein Bohrer immer von den Überresten befreit werden. Holzreste oder Metallspäne lassen sich leicht mit einem Pinsel oder einem Tuch entfernen. Um einen Bohrer langfristig zu nutzen, ist es ratsam den Bohrer mit etwas Schmierfett zu behandeln. Das Schmierfett pflegt und schützt das Material des Bohrers und auch vor Korrosion. Ein wichtiger Bestandteil der Standbohrmaschinen ist das Bohrfutter. Bei häufiger Nutzung kann sich das Bohrfutter mit Fremdpartikeln zusetzen. Daher ist auch die richtige Pflege des Bohrfutters ein wichtiger Aspekt, um die Lebensdauer der Tischbohrmaschine zu verlängern.

Reinigung durch Pinsel und Staubsauger

Bei der Reinigung der Ständerbohrmaschine ist auch ein leistungsfähiger Staubsauger z.B. ein Nass oder Trockenstaubsauger hilfreich. Mit dem Nass Trockensauger lassen sich leicht die Späne wegsaugen und von groben Verunreinigungen befreien. Hartnäckige Verschmutzungen lassen sich zudem gut mit einem Pinsel entfernen. Grundsätzlich ist der Pinsel zur Reinigung ein unentbehrliches Hilfsmittel, da die Pinselborsten Stellen erreichen, die mit einem Lappen nicht erreichbar sind.

Pflege durch den Pressluft Kompressor

Eine sehr gute Reinigung ist auch mit dem Pressluft-Kompressor möglich, denn mit Pressluft lassen sich auch kleine Ritzen oder Fugen leicht von Spänen oder anderen Stäuben befreien. Der Kompressor sollte dazu mit einer Pressluft-Pistole ausgestattet sein, so lassen sich auch gezielt das Bohrfutter oder die Kühlritzen des Motors ausblasen und damit bestens reinigen.

Wer sich an den Ratschlägen orientiert, erhöht die Lebensdauer seiner Bohrmaschine um ein Vielfaches.

 

Fazit zum Tischbohrmaschine Vergleich

Daumen hoch wolf

Wie der Tischbohrmaschine Vergleich deutlich zeigt, sind die stationären Bohrmaschinen aus vielen Hobbykellern heutzutage nicht mehr wegzudenken und durchaus nützlich. Denn nur mit dem passenden Werkzeug lassen sich präzise Bohrlöcher bohren und das funktioniert in vielen Fällen nur mit einer Ständerbohrmaschine. Angefangen von der Alu-Teppichschiene, über das Bearbeiten von Holz für den Möbel- oder Modellbau, hier bietet eine Säulenbohrmaschine einfach die idealen Möglichkeiten. Durch Rechts- und Linkslauf lassen sich mit der Standbohrmaschine auch leicht Gewinde schneiden, selbst kleinere Fräsarbeiten sind mit einer Tischbohrmaschine möglich. Mit einem persönlichen Tischbohrmaschinen Test kann zudem jeder Hobbyhandwerker leicht seine für sich passende Standbohrmaschine finden und dann problem- und stressfrei im Internet kaufen.

123456
Bosch Tischbohrmaschine PBD 40 Optimum Tisch- und Säulenbohrmaschine B 20 Scheppach Ständerbohrmaschine DP16SL Einhell Säulenbohrmaschine BT-BD 501 Güde Tischbohrmaschine GTB 16 V - 1 Proxxon 28128 Tischbohrmaschine TBM 220
ModellBosch Tischbohrmaschine PBD 40Optimum Tisch- und Säulenbohrmaschine B 20Scheppach Ständerbohrmaschine DP16SLEinhell Säulenbohrmaschine BT-BD 501Güde Tischbohrmaschine GTB 16 VProxxon 28128 Tischbohrmaschine TBM 220
Preis

254,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

489,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

158,44 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

99,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

280,56 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

135,07 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Leistung710 Watt550 Watt550 Watt500 Watt500 Watt80 Watt
max. Leerlaufdrehzahl2.500 U/min2.220 U/min2.430 U/min2.350 U/min2.500 U/min8.500 U/min
Bohrfutterspannweite13 mm16 mm16 mm16 mm16 mm3,2 mm
max. Bohrtiefe90 mm80 mm405 mm50 mm80 mm140 mm
Größe Bohrtisch (B x T)33 x 35 cm20,5 x 20 cm19,4 x 16,5 cm19 x 41 cm42 x 30 cm22 x 12 cm
Gewicht11 Kg53 Kg23,5 Kg19,2 Kg45 Kg3,8 Kg
Preis

254,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

489,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

158,44 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

99,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

280,56 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

135,07 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Mehr erfahren Preis prüfen auf *Mehr erfahren Preis prüfen auf *Mehr erfahren Preis prüfen auf *Mehr erfahren Preis prüfen auf *Mehr erfahren Nicht VerfügbarMehr erfahren Preis prüfen auf *